Für Alle

Veranstaltungen für ALLE

Regelmäßige Veranstaltungen

Unseren monatlichen Newsletter mit allen aktuellen Veranstaltungen und eine Übersicht über alle regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie unter PUBLIKATIONEN

Kreative InselSonntage an der Spree - K.I.S.S.

InselSonntage – mit allen Sinnen die Jahreszeiten erleben.

Immer wieder sonntags begrüßen wir Familien, Singles, Krabbelkinder, Kids, Jugendliche, Erwachsene sowie Senioren und Seniorinnen auf der Fischerinsel inmitten des Häusermeers. Kommen auch Sie zum Spielen, Lachen, Brunchen, Musizieren, Basteln, Erzählen, Lernen, Backen, Kochen, Zuschauen, Trödeln, Ausprobieren und Unterhalten. In verschiedenen Aktionen können Sie gemeinsam Ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Besuchen Sie uns beim InselSonntag im KREATIVHAUS

 

Ein St. Johannis Nachts-Traum

Eine Studioinszenierung des BZT Studio be im KREATIVHAUS

Ein St. Johannis Nachts-Traum
Ein St. Johannis Nachts-Traum von William Shakespeare
in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland

Regie: Ulrich Radoy
Ausstattung: Hanka Vehabovic

Lysander liebt Hermia und auch Demetrius liebt Hermia, aber die liebt Lysander, während Helena Demetrius liebt aber Demetrius liebt Helena nicht. Bei ihrer nächtlichen Begegnung im Wald gibt es deshalb Zoff. Im Wald begegnen sich dann auch noch Oberon und Titania, die im Ehestreit begriffen sind, weil Oberon mit Hippolita geflirtet hat, die Theseus heiraten soll, der nebenbei an Titania interessiert ist. Und dann hat Titania Sex mit einem Esel, der aber eigentlich ein Handwerker ist. Inzwischen bekommt Demetrius ein Zaubermittel in die Augen und liebt plötzlich Helena... Können der Kobold Puck und die Elfen Ordnung in das Chaos bringen oder machen sie alles nur noch schlimmer?

Vorstellungsbeginn jeweils 19.00 Uhr

11. April 2015 (Premiere)
18. April 2015
09. Mai 2015
16. Mai 2015
30. Mai 2015

Karten 6.- / ermäßigt 4.- Euro
Reservierung: 030 23 80 91 -3

Bitte beachten: Die Vorstellungen beginnen pünktlich! Aufgrund des technischen Ablaufs der Inszenierung ist ein Nacheinlass für Zuspätkommende nicht möglich!
Reservierte Karten bitte bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, sie werden sonst verkauft.

Tipp: Der kostenlose Besuch der öffentlichen Generalprobe am 10. April um 19.30 Uhr ist möglich.

Salon der Sprachen

 

Einmal im Monat laden wir Sie zu einem spannenden und informativen Abend über die Vielfalt der Sprachen in unserer Welt ein.

 

Immer am 2. Dienstag im Monat im Café CoCo im KREATIVHAUS, Eintritt frei.

 

Termin

Referent/in

Thema

17. Salon

14. April 2015

Roswitha Röding

 

 

190 Jahre Braille-Schrift

18. Salon

12. Mai 2015

Muschelschubser

Berlin

Besöök ut Nordingersiel“ /

Besuch aus Nordingersiel“

(auf der Probebühne)

EXTRA-SALON

19. Mai 2015

Ein Salon mit Kaufe, Benabena-Sprecherin

aus Papua-Neuguinea, und

Dr. Carola Emkow (Berlin / Leipzig)

 

19. Salon

9. Juni 2015

Prof. Dr. Brunhilde Wehinger

Universität Potsdam

Sans Souci. Französisch zur Zeit

Friedrich des Großen

20. Salon

14. Juli 2015

Nico Ferberg

Gebärdensprache

 

 

Die Initiative für ein Museum der Sprachen der Welt (Prof. Dr. Gerd Koch, Prof. Dr. Jürgen Nowak, Dipl.-Kaufmann Günter Thauer) organsiert diese Veranstaltungen und lädt herzlich ein.

 

MehrgenerationenOrchester sucht Musikerinnen und Musiker

Das KREATIVHAUS auf der Fischerinsel sucht zur Gründung einer Brassband Musikerinnen und Musiker im Alter von 8 bis 88 Jahren, die ein Blasinstrument spielen. Entwickelt werden Stücke aus sämtlichen musikalischen Bereichen. Im Mittelpunkt des MehrgenerationenOrchesters steht die Freude am intergenerativen Miteinander und die Leidenschaft zum gemeinsamen Musizieren. Offene Termine (sogenannte »Schnupper«-Termine) gibt es im Rahmen der KREATIVEN InselSonntage AN DER SPREE (K.I.S.S.). Weitere Probentermine werden gemeinsam entschieden! Über eine Voranmeldung zur Teilnahme mit Angabe des Instrumentes unter kontakt@kreativhaus-tpz.de wäre wünschenswert.

MGH-Orchester

Stammtisch GenerationenWohnen

 Einmal im Monat trifft sich der Stammtisch GenerationenWohnen im KREATIVHAUS um über alternative Wohnideen im Alter nachzudenken und zu diskutieren.

MehrgenerationenOrchester

 Das MehrgenerationenOrchester trifft sich sonntags zum gemeinsamen Musizieren. Der Gedanke dahinter ist eine BrassBand zu formieren.

öffentliche Probe: „LIVING IN A BOX“

03. Juni 2013 | 20:00 bis 20:45

Das Bewegte Theater Eintritt frei, Spenden werden gern entgegen genommen!

Das Bewegte Theater zeigt Szenen, die abstrakte Formenspiele und Zwischenmenschliches vereinen. Jeder lebt in seiner kleinen Welt und muss diese behaupten. Äußerlichkeiten werden bedient, aber die Einsamkeit kann jeden immer wieder einholen. Ausgrenzungen passieren. Mit wenigen Worten, Bewegung und Kartons wird der Blick auf ein kleines Universum gelenkt, in dem Begegnungen unterschiedlichen Ausgang erfahren.

Am Folgetag wird das Stück beim deutsch-polnischen UNITHEA-Festival der VIADRINA in Frankfurt/Oder bzw. in Slubice gleich rechts hinter der Grenze gezeigt.

Spielort: SMOK
Spieltag-/zeit: 04.06.13 um 19.15 Uhr

 

Line Dance

Neuer Kurs für Anfängerinnen und Anfänger!

Fit durch das Jahr: Line Dance unter professioneller Anleitung

Line Dance wurde traditionell nach Country Musik getanzt.
Heute wird aber immer mehr auch nach Musikrichtungen wie Jazz, Rock, Disco, Pop und Hip-Hop getanzt.

Die Tänzer bewegen sich im Rhythmus von Walzer, Cha Cha, Polka, Swing, Samba, Rumba, Twist, Rock'n Roll usw.
Man tanzt ohne Partner, aber trotzdem in einer Gemeinschaft und kann leicht neue Kontakte mit anderen Menschen knüpfen.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich vom Tanz-Fieber anstecken!

 

Leitung:  Marion Krüger
immer mittwochs
15:00 - 16:30 Uhr -
Line Dance Anfängerkurs

16:45 - 18:15 Uhr - Line Dance für Fortgeschrittene I
18:30 - 20:00 Uhr -
Line Dance für Fortgeschrittene II

 

Lachyoga im LachClub Berlin-Mitte

Immer Dienstags und Donnerstags!

Hier treffen sich Menschen, die Spaß am Lachen, Tanzen, "Albern" und Bewegen haben - oder etwas gegen den Alltags-Stress, für Gesundheit und gute Laune tun wollen.Ort: Im KREATIVHAUS, Fischerinsel 3  

Termine:
Dienstags, 19:30 bis 20:30 Uhr (für Anfänger, mit Kurzeinführung)

Donnerstags, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Stufe 2, ohne Kurzeinführung)

Mitbringen: Wasser zum trinken, dicke Socken, legere Kleidung (keine Sportkleidung erforderlich), ggf. Yogamatte, Decke und/ oder Handtuch für die Lach-Meditation (begrenzte Anzahl an Matten und Decken vorhanden.Dieser Treff findet immer statt, außer an Feiertagen und zwischen den Jahren. Wir lachen auch den ganzen Sommer hindurch!

Zum Mitmachen ist keine Anmeldung erforderlich.

Kursleitung:
Verschiedene Lachyoga-Trainer/innen aus dem Team "lachen verbindet"

Tai Chi und Qigong

  • sind effektive Methoden zur Gesundheitsförderung. Sie verhelfen, Körper und Geist zu einer stabilen und ausbalancierten Einheit zu formen.
  • verbessern bei regelmäßigem Üben das Allgemeinbefinden, Koordination und Konzentration, sowie die Körperhaltung.
  • Tai Chi im klassischen Chen-Stil zeichnet sich durch den Wechsel von langsamen, fließenden und kraftvoll dynamischen Bewegungen aus.
  • Beide Methoden basieren auf einer reichen philosophischen, spirituellen und kulturhistorischen Tradition. Bei Interesse seitens der TeilnehmerInnen werden diese Hintergründe erläutert.

Aktionstage im Rahmen des Wochenendes der Stadtteilzentren

Logo der Stadtteilzentren in Berlin

Jüngere laufen schneller – Ältere kennen Abkürzungen: Sicher und selbstbewusst durch den Alltag

Projekttage für SchülerInnen und SeniorInnen

Gruenes Ampelmännchen SchülerInnen und SeniorInnen erarbeiten ein vorbereitendes Modul für
eine Wanderausstellung zum Thema „Verkehrssicherheit“.
Gemeinsam gestalten die TeilnehmerInnen einen Trickfilm, in dem sie alltägliche Situa­tionen oder eigene Ideen zur Verbesserung des Straßenverkehrs umsetzen.

16. und 17. Juni 2011 | 09:00 – 14:00 Uhr


Videospots zum Mitmachen
„Verkehr und Mobilität im Alter – Sicher und selbstbewusst durch den Alltag“

Rotes AmpelmännchenWir möchten mehr erfahren über die Wünsche, Schwierigkeiten und Anregungen von älteren Menschen. Welche Erfahrungen machen Sie im Alltag im Hinblick auf Ihre Beweglichkeit? Wie hat sich das Verkehrswesen von damals zu heute verändert? Sind die Verkehrsanbindungen tatsächlich besser geworden?

In einer kurzen Videodokumentation in unserer Blue Box wollen wir Ihre Erfahrungsberichte für eine Wanderausstellung zum Thema „Verkehrssicherheit“ sammeln und präsentieren.
18. Juni 2011 | 14:30 – 15:30 Uhr


ErzählCafé

Oranges Ampelmännchen ;-)ein fachkundiger Gast berichtet von seinen Erfahrungen mit Straßenverkehr und Mobilität und stellt sich Ihren Fragen und Anregungen.
18. Juni 2011 | 16:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: 2,- Euro


KinderElternKreativSonntag (KEKS)

„Kinder haben Vorfahrt“Gruenes Ampelmännchen

Bunte Mitmachangebote zum Thema Verkehrssicherheit
19. Juni 2011 | 14:00 – 18:00 Uhr


Rotes AmpelmännchenSemesterpräsentation APPLAUS – Theater- und Musicalschule für Kinder und Jugendliche
19. Juni 2011 | 14:00 – 14:30 Uhr

 

Proben der Theatergruppen im KREATIVHAUS

APPLAUS - Theater- und Musicalklasse für Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren
Proben: samstags, 10:30 bis 14:00 Uhr
mehr Informationen zu APPLAUS

BerlinerZentralTheater (BZT)
Proben: mittwochs, 18:00 bis 21:00 Uhr
mehr Informationen zum BerlinerZentralTheater

Das BEWEGTE THEATER
Proben: dienstags, 19:30 bis 22:00 Uhr
mehr Informationen zu DAS BEWEGTE THEATER

PlayOff Berlin, Jugendtheaterklasse für 15- bis 25-Jährige
Proben: dienstags, 18:00 bis 20:30 Uhr
mehr Informationen zu PlayOff Berlin

Die SchlitzOhren, literarisches Kabarett
Proben: montags, 18:00 bis 20:00 Uhr
mehr Informationen zu den SchlitzOhren

Französisch für AnfängerInnen

Sie haben schon davon geträumt, in die Stadt der Liebe, nach Paris zu reisen?
Bis jetzt haben Sie es aber noch nicht  gewagt, weil Sie die französischen Sprache weder verstehen noch sprechen können?
Doch es ist nie zu spät, sich seinen Traum noch zu verwirklichen. Auch wenn Sie schon etwas älter sind, eine Sprache kann man immer lernen.
Warum also nicht Französisch lernen?

Tai Chi und Qi Gong

Vermittelt wird das Tai Chi der Familie Chen.
Der so genannte Chen-Stil ist der älteste und der ursprünglichste Tai Chi-Stil.
Alle anderen Familien-Stile des Tai Chi sind aus ihm entstanden.
Das Chen-Tai Chi zeichnet sich durch den Wechsel von langsamen und schnelleren Bewegungsabfolgen aus.
Es ist körperlich anspruchsvoller als andere Tai Chi-Stile.

Inhalt abgleichen