Für Alle

Veranstaltungen für ALLE

Regelmäßige Veranstaltungen

Unseren monatlichen Newsletter mit allen aktuellen Veranstaltungen und eine Übersicht über alle regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie unter PUBLIKATIONEN

Kreative InselSonntage an der Spree - K.I.S.S.

InselSonntage – mit allen Sinnen die Jahreszeiten erleben.

Immer wieder sonntags begrüßen wir Familien, Singles, Krabbelkinder, Kids, Jugendliche, Erwachsene sowie Senioren und Seniorinnen auf der Fischerinsel inmitten des Häusermeers. Kommen auch Sie zum Spielen, Lachen, Brunchen, Musizieren, Basteln, Erzählen, Lernen, Backen, Kochen, Zuschauen, Trödeln, Ausprobieren und Unterhalten. In verschiedenen Aktionen können Sie gemeinsam Ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Besuchen Sie uns beim InselSonntag im KREATIVHAUS

 

Beratung zum Verkehrsrecht und Verbraucherinsolvenzverfahren

27. Mai 2015 | 17 bis 19 Uhr

Beratung zum Verkehrsrecht und Verbraucherinsolvenzverfahren

durch Rechtsanwältin Lydia Schmidt


Angemeldete haben Vorrang!
KREATIVHAUS 030 - 23 80 91 3
KOSTENLOS

 

BUNTE 4 FALT

Bunte 4 Falt vom 28. bis 31. Mai 2015

Bunte 4 Falt  Das KREATIVHAUS
  ist Berlins ältestes Theaterpädagogisches Zentrum, außerdem seit 2007 
  Mehrgenerationenhaus, Familienzentrum seit 2012 und Stadtteilzentrum seit 2015.

  Hier finden Sie zahlreiche Kurse und Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche,
  Erwachsene /  SeniorInnen.

  Zum breiten Spektrum des Alltags gehören u.a.:

  - kultureller und internationaler Austausch
  - Beratung, Förderung, Information
  - soziale, rechtliche, pädagogische Fragen
  - Kunst, Kultur, Bildung und Erziehung
  - Kommunales, Politisches, Historisches
  - Unterstützung durch Freiwillige
  - Treffpunkt für Selbsthilfegruppen
  - Bürgerschaftliche Akteure vernetzen und begleiten

  Kurzum: das KREATIVHAUS ist der intergenerative Treffpunkt mitten in Berlin!

 

Kooperation und Unterstützung

Die Tage der 4Falt gestalten wir zusammen mit unseren Partnern:

- Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
- VOLKSSOLIDARITÄT Berlin e.V. mit ihren Ortsgruppen Fischerinsel und Leipziger Straße
  und der Sozialstation Mitte/Prenzlauer Berg
- FRÖBEL-Kindergarten „Schatzinsel“
- Forschungsprojekt „Vernetzte Nachbarschaft“ der Universität der Künste
  gemeinsam mit dem SeniorenComputerClub Berlin-Mitte

 

 

28.05.Tausendfüßler
Weltspieltag

von 10 - 11:30 Uhr

„Unsere Straße ist zum Spielen da!“ ist das Motto des Deutschen Kinderhilfswerks zum diesjährigen Weltspieltag

Das KREATIVHAUS und der FRÖBEL-Kindergarten „Schatzinsel“ möchten mit einer fröhlichen Aktion à la „Kinderlachen statt Autolärm!“ ein Zeichen setzen. In der Nachbarschaft der beiden Häuser machen Kinder auf sich aufmerksam, um im alltäglichen Straßenverkehr mehr beachtet zu werden. Symbolisch zieht ein bunter Tausendfüßler seine Kreise und lädt zum Mitmachen ein.

 

 

Fest der Nachbarn  29. 05.
  Das Fest der Nachbarn

   15 - 20 Uhr

 

Das KREATIVHAUS feiert auch in diesem Jahr wieder das Europäische Fest der Nachbarn, gemeinsam mit der Volkssolidarität und dem Projekt „Vernetzte Nachbarschaft“.

Von 15-20 Uhr gibt es für Jung und Alt die Möglichkeit den Nachbarn, das vielleicht noch fremde Wesen, kennenzulernen:

- auf der Bühne: Musik, Gesang, Tanz, Be-wegung von KünstlerInnen und Gruppen
- ein Ratespiel zum Kiez, diverse Mitmachaktionen am Ufer und im KREATIVHAUS-Garten
- Ausschnitte aus dem Projektalltag u.a. von RAT & TAT und dem SCC –Berlin-Mitte
- kostenlose Gesundheitschecks
- Kaffee, Kuchen und Leckeres vom Grill

 

30.05.Theaterzeit
Theaterzeit

ab 17:30 Uhr

Das KREATIVHAUS bietet unterschiedlichen Theatergruppen eine Heimat. Eindrucksvolle Aufführungen hat die kleine, feine Bühne des Hauses schon gesehen.
Zur THEATERZEIT am Sonnabend ab 17:30 Uhr stellen sich drei dieser Theatergruppen vor:

- die Jugendtheaterklasse PlayOff
- das Projekt DIE THEATERMACHER
- das Studio „be“ des Berliner Zentraltheaters mit der Shakespeare-Inszenierung „
  Ein St. Johannis Nachts-Traum“ ab 19:00 Uhr

 

Internationaler Kindertag31.05.
Internationaler Kindertag

14 -18 Uhr

Das KREATIVHAUS und der Internationale Kindertag - seit Jahren eine unschlagbare Kombination. Schon einen Tag vorher, am 31.5., von 14 -18 Uhr wollen wir uns beim K.I.S.S., dem Kreativen Inselsonntag an der Spree, mit unserem Angebot auf diesen besonderen Tag hinfreuen:

- Spielen, Bewegen und Sich-Ausprobieren im Zirkuszelt und im KREATIVHAUS-Garten
- die Theater- und Musicalklasse für Kinder APPLAUS zeigt 15 Uhr den ersten Teil ihres Stücks „Jim & Lukas“
- „Träumen, Kuscheln und Entdecken“ in der Spielinsel des Familienzentrums für die Allerkleinsten

 

 

Ein St. Johannis Nachts-Traum

Eine Studioinszenierung des BZT Studio be im KREATIVHAUS

Ein St. Johannis Nachts-Traum
Ein St. Johannis Nachts-Traum von William Shakespeare
in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland

Regie: Ulrich Radoy
Ausstattung: Hanka Vehabovic

Lysander liebt Hermia und auch Demetrius liebt Hermia, aber die liebt Lysander, während Helena Demetrius liebt aber Demetrius liebt Helena nicht. Bei ihrer nächtlichen Begegnung im Wald gibt es deshalb Zoff. Im Wald begegnen sich dann auch noch Oberon und Titania, die im Ehestreit begriffen sind, weil Oberon mit Hippolita geflirtet hat, die Theseus heiraten soll, der nebenbei an Titania interessiert ist. Und dann hat Titania Sex mit einem Esel, der aber eigentlich ein Handwerker ist. Inzwischen bekommt Demetrius ein Zaubermittel in die Augen und liebt plötzlich Helena... Können der Kobold Puck und die Elfen Ordnung in das Chaos bringen oder machen sie alles nur noch schlimmer?

Vorstellungsbeginn jeweils 19.00 Uhr

11. April 2015 (Premiere)
18. April 2015
09. Mai 2015
16. Mai 2015
30. Mai 2015

Karten 6.- / ermäßigt 4.- Euro
Reservierung: 030 23 80 91 -3

Bitte beachten: Die Vorstellungen beginnen pünktlich! Aufgrund des technischen Ablaufs der Inszenierung ist ein Nacheinlass für Zuspätkommende nicht möglich!
Reservierte Karten bitte bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, sie werden sonst verkauft.

Tipp: Der kostenlose Besuch der öffentlichen Generalprobe am 10. April um 19.30 Uhr ist möglich.

Fête de la Musique 2015


Stimmen, Tasten, Blech und mehr

Die "Fête" auf der Fischerinsel am 21. Juni ab 16:00 Uhr

Mit zwei Bühnen beteiligt sich auch in diesem Jahr das "KREATIVHAUS" auf der Fischerinsel an der "Fête de la musique" – mit einer Außenbühne, schön romantisch  an der Wasserseite gelegen sowie mit der "Probebühne" im Haus selbst.

Das musikalische Angebot ist breit wie immer: Von der Klassik über volkstümliche Weisen bis hin zu Pop – alles ist vertreten. Und was für das musikalische Spektrum gilt, gilt genauso für die Interpreten. Vom Erwachsenen-Chor bis hin zu sehr jungen Solisten reicht die Palette. Dazu trägt besonders die Tatsache bei, dass das KREATIVHAUS die Veranstaltung zusammen mit der Markstein-Stiftung organisiert, einer Stiftung also, die sich die Förderung der musischen Erziehung von Kindern und Jugendlichen auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Laut geht es auf der Außenbühne  um 16:0 Uhr los mit einer "Brass-Band" – also viel Posaunen, Trompeten und Saxofon. Es sind die Schüler der Clay- oder der Gustav-Heinemann-Schule.
Der musikalische Reigen auf der Innenbühne beginnt mit dem "Georgischen Liederchor", einer Formation unter der Leitung von Jutta Garbas, die bereits im vergangenen Jahr im KREATIVHAUS das Publikum begeisterte. Danach bestimmen hauptsächlich Stipendiaten der Markstein-Stiftung das Geschehen auf der Probebühne. Markstein Stiftung
Zwei  Beispiele: Bao Tien und Bao Tran Nguyen –Pianisten, acht und neun Jahre alt, werden Stücke von Diabelli, Grieg und Tschaikowski spielen, der fünfzehnjährige Duy Philipp Tran hat sich für ein Stück des "Tasten"königs Rachmaninow entschieden.

Jeweils etwas zeitlich versetzt geht es auf der Außenbühne weiter. Zum erstenmal bei der "Fête" ist der Chor mit dem schönen Namen "PetShopBears". Und ganz gemäß dem Namen werden die Herren "Ein Sträußchen Buntes" überreichen – Kanons und Liedchen aus ganz Europa verbergen sich hinter dem putzigen Titel.

Katharina Vowinkel und "Jomo" Kruschinski sind schon fast Stammgäste auf der Fischerinsel. Katharina wird ihr Können auf ihrem Instrument – der Trompete - zum Besten geben und "Jomo"Kruschinski – gleichermaßen fit am Klavier wie auch an der Gitarre, dürfte sich selbst begleiten – hier sind eigene Songs angesagt.  

Abgeschlossen wird die Fête im KREATIVHAUS von den "Sperlingen". Dahinter verbergen sich Holger und David, zwei Songwriter mit einiger Erfahrung. Die beiden begleiten sich selbst auf der Gitarre und dem Akkordeon.

Ach so: Sollte es am 21. Juni – was keiner auch nur denkt – wie Bindfäden regnen – dann wird die Außenbühne ganz einfach ins überdachte "Studio K" im KREATIVHAUS verlegt. Aber wie gesagt, daran denkt wirklich niemand.

Wir werden von heute an viele der beteiligten Musikern kurz vorstellen. Wir beginnen mit dem "Georgischen Liederchor".

 

 

Fête de la Musique: Georgische-Lieder-Chor

Georgische-Lieder-Chor

Das im Südkaukasus gelegene Georgien hat eine sehr lange und auch außergewöhnliche musikalische Tradition. Dieser Tradition fühlt sich der „Georgische-Lieder-Chor“ und seine Chorleiterin Jutta Garbas verpflichtet. Die Lieder behandeln die wunderschöne Natur des Landes sowie die Liebe und Leidenschaft ihrer Menschen – Weltmusik im besten Sinne. Der Chor beschloss 2014 unsere Veranstaltung zur "Fête" –diesmal wird er den Reigen der Chöre auf der Innenbühne eröffnen.

 

Salon der Sprachen

 

Einmal im Monat laden wir Sie zu einem spannenden und informativen Abend über die Vielfalt der Sprachen in unserer Welt ein.

 

Immer am 2. Dienstag im Monat im Café CoCo im KREATIVHAUS, Eintritt frei.

 

Termin

Referent/in

Thema

17. Salon

14. April 2015

Roswitha Röding

 

 

190 Jahre Braille-Schrift

18. Salon

12. Mai 2015

Muschelschubser

Berlin

Besöök ut Nordingersiel“ /

Besuch aus Nordingersiel“

(auf der Probebühne)

EXTRA-SALON

19. Mai 2015

Ein Salon mit Kaufe, Benabena-Sprecherin

aus Papua-Neuguinea, und

Dr. Carola Emkow (Berlin / Leipzig)

 

19. Salon

9. Juni 2015

Prof. Dr. Brunhilde Wehinger

Universität Potsdam

Sans Souci. Französisch zur Zeit

Friedrich des Großen

20. Salon

14. Juli 2015

Nico Ferberg

Gebärdensprache

 

 

Die Initiative für ein Museum der Sprachen der Welt (Prof. Dr. Gerd Koch, Prof. Dr. Jürgen Nowak, Dipl.-Kaufmann Günter Thauer) organsiert diese Veranstaltungen und lädt herzlich ein.

 

Ein Apfelbaum für den Frieden

 Ein Baum für den Frieden

Am 24. April 2015 haben wir anlässlich des WORLD EARTH DAY zusammen mit dem japanischen Peacewalker Yuji „Earthman“ Miyata einen kleinen Apfelbaum auf unserem Gelände gepflanzt – als Zeichen für den Frieden in der Welt und für den Umweltschutz.

Yuji Earthm,anMotiviert, die traurige Vergangenheit von Auschwitz mit der hoffnungsvollen Geschichte Berlins als Stadt des Mauerfalls zu verbinden, kam Yuji Miyata am KREATIVHAUS vorbei und entschied sich, dass er mit uns zusammen einen Baum pflanzen möchte. Dies hat er in den vergangenen Jahren bereits über 4000 Mal getan! Er sich nach harten persönlichen Schicksalsschlägen entschieden, sich für den Frieden und den Umweltschutz auf den Weg zu machen und lief von 2007 bis 2012 über 12.000 km von China nach London. Auf seinem Weg pflanzte er zahlreiche Bäume, traf die interessantesten Menschen und unterstützte immer wieder vor allem Initiativen und Organisationen, die sich um die nachwachsende Generationen kümmern.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in Berlin kam er schließlich zu uns und wir stellten in kürzester Zeit eine feine kleine Aktion auf die Beine, zu der zahlreiche Menschen aller Generationen kamen. Die Sonne schien, die Stimmung war fröhlich: die Kinder von befreundeten Tagesmüttergruppen sangen ihr Apfellied, die Theatermacher des KREATIVHAUSes performten japanische Haikoos, Singer-, Sogwriter Sperling(unser Kollege David) beglückte uns alle mit seinen Liedern. Auch unser Hauspate und Grünen-Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu war zu Gast.

Es war uns eine große Ehre, das Yuji den Apfelbaum mit uns pflanzte und uns in diesem Zusammenhang auch eine Spende in Höhe von 1.000 € überreicht hat.

Auch wenn die Öffentlichkeit wenig von dieser Aktion mitbekommen hat und die Stadt Berlin nur wenig Interesse daran gezeigt hat, sind wir im KREATIVHAUS beglückt und fest davon überzeugt: jeder kleiner Schritt für den Frieden in der Welt und für den Umweltschutz ist ein wichtiger!

Yuji läuft in diesem Auftrag durch die Welt, um seine Botschaft zu verbreiten und bei uns wächst nun ein kleiner Apfelbaum, der bald Groß und Klein mit seinen süßen Früchten und schattenspendenden Blätter beglücken wird.

Wir fühlen uns geehrt, dass wir nun Teil einer solch grandiosen Bewegung sind! Vielen Dank an Yuji „EARTHMAN“ Miyata – für die gute Kooperation, den Baum, die gute Zeit und die großzügige Spende! Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen im Oktober, wenn er wiederkommt, um sich von Berlin aus auf den Weg in die Normandie zu machen.

Kinder singen  Theatermacher  Sperling

 

Zertifikat

MehrgenerationenOrchester sucht Musikerinnen und Musiker

Das KREATIVHAUS auf der Fischerinsel sucht zur Gründung einer Brassband Musikerinnen und Musiker im Alter von 8 bis 88 Jahren, die ein Blasinstrument spielen. Entwickelt werden Stücke aus sämtlichen musikalischen Bereichen. Im Mittelpunkt des MehrgenerationenOrchesters steht die Freude am intergenerativen Miteinander und die Leidenschaft zum gemeinsamen Musizieren. Offene Termine (sogenannte »Schnupper«-Termine) gibt es im Rahmen der KREATIVEN InselSonntage AN DER SPREE (K.I.S.S.). Weitere Probentermine werden gemeinsam entschieden! Über eine Voranmeldung zur Teilnahme mit Angabe des Instrumentes unter kontakt@kreativhaus-tpz.de wäre wünschenswert.

MGH-Orchester

Stammtisch GenerationenWohnen

 Einmal im Monat trifft sich der Stammtisch GenerationenWohnen im KREATIVHAUS um über alternative Wohnideen im Alter nachzudenken und zu diskutieren.

MehrgenerationenOrchester

 Das MehrgenerationenOrchester trifft sich sonntags zum gemeinsamen Musizieren. Der Gedanke dahinter ist eine BrassBand zu formieren.

öffentliche Probe: „LIVING IN A BOX“

03. Juni 2013 | 20:00 bis 20:45

Das Bewegte Theater Eintritt frei, Spenden werden gern entgegen genommen!

Das Bewegte Theater zeigt Szenen, die abstrakte Formenspiele und Zwischenmenschliches vereinen. Jeder lebt in seiner kleinen Welt und muss diese behaupten. Äußerlichkeiten werden bedient, aber die Einsamkeit kann jeden immer wieder einholen. Ausgrenzungen passieren. Mit wenigen Worten, Bewegung und Kartons wird der Blick auf ein kleines Universum gelenkt, in dem Begegnungen unterschiedlichen Ausgang erfahren.

Am Folgetag wird das Stück beim deutsch-polnischen UNITHEA-Festival der VIADRINA in Frankfurt/Oder bzw. in Slubice gleich rechts hinter der Grenze gezeigt.

Spielort: SMOK
Spieltag-/zeit: 04.06.13 um 19.15 Uhr

 

Line Dance

Neuer Kurs für Anfängerinnen und Anfänger!

Fit durch das Jahr: Line Dance unter professioneller Anleitung

Line Dance wurde traditionell nach Country Musik getanzt.
Heute wird aber immer mehr auch nach Musikrichtungen wie Jazz, Rock, Disco, Pop und Hip-Hop getanzt.

Die Tänzer bewegen sich im Rhythmus von Walzer, Cha Cha, Polka, Swing, Samba, Rumba, Twist, Rock'n Roll usw.
Man tanzt ohne Partner, aber trotzdem in einer Gemeinschaft und kann leicht neue Kontakte mit anderen Menschen knüpfen.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich vom Tanz-Fieber anstecken!

 

Leitung:  Marion Krüger
immer mittwochs
15:00 - 16:30 Uhr -
Line Dance Anfängerkurs

16:45 - 18:15 Uhr - Line Dance für Fortgeschrittene I
18:30 - 20:00 Uhr -
Line Dance für Fortgeschrittene II

 

Lachyoga im LachClub Berlin-Mitte

Immer Dienstags und Donnerstags!

Hier treffen sich Menschen, die Spaß am Lachen, Tanzen, "Albern" und Bewegen haben - oder etwas gegen den Alltags-Stress, für Gesundheit und gute Laune tun wollen.Ort: Im KREATIVHAUS, Fischerinsel 3  

Termine:
Dienstags, 19:30 bis 20:30 Uhr (für Anfänger, mit Kurzeinführung)

Donnerstags, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Stufe 2, ohne Kurzeinführung)

Mitbringen: Wasser zum trinken, dicke Socken, legere Kleidung (keine Sportkleidung erforderlich), ggf. Yogamatte, Decke und/ oder Handtuch für die Lach-Meditation (begrenzte Anzahl an Matten und Decken vorhanden.Dieser Treff findet immer statt, außer an Feiertagen und zwischen den Jahren. Wir lachen auch den ganzen Sommer hindurch!

Zum Mitmachen ist keine Anmeldung erforderlich.

Kursleitung:
Verschiedene Lachyoga-Trainer/innen aus dem Team "lachen verbindet"

Inhalt abgleichen