Archiv 2014, Archiv 2010, Archiv 2009, Archiv 2008, Archiv 2011

4. Lange Nacht der Opern und Theater 2012

4. Lange Nacht der Opern und Theater 2012
28.04.2012
19:00 bis 24:00 Uhr
Vorstellungen immer zur vollen Stunde | Dauer: ca. 30 min.

TheaterCocktail 

Schmunzeln, lächeln, lachen
heißt das Motto des diesjährigen Programms im KREATIVHAUS.
Zum 20-jährigem Jubiläum des Hauses zeigen vier Theaterensembles auf verschiedenen Bühnen Auschnitte aus aktuellen Produktionen bzw. eigens für diese Nacht inszenierte Szenen von Autoren aus Deutschland (Curt Goetz), Frankreich (Molière), Österreich (Franz und Paul von Schönthan) und den USA (Arthur Miller).
Begleitet, erläutert und moderiert wird diese heitere Szenenauswahl durch einen Conférencier.

Ticketvorverkauf:
KREATIVHAUS, Fischerinsel 3
2. Etage, Raum 111
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

19:00 bis 24:00 Uhr
Vorstellungen immer zur vollen Stunde | Dauer: ca. 30 min.

Inselgeheimnisse und Spurensuche im Hafen - Schatzsuche einmal anders

05.05.2012 | 18:00 - 22:00 Uhr
für Menschen ab 5 Jahren

2. Lange Nacht der Familie
Inselgeheimnisse und Spurensuche im Hafen - Schatzsuche einmal anders

Geschichten am Steinofen:
Erzähler von „Sieben-und-ein-Streich“ erzählen Geschichten von der Insel und verborgenen Schätzen - und zwischendrin wird
immer mal wieder musiziert. Die individuell belegten Pizzas à la „Was ihr wollt“ werden in unserem Stadtteil-Steinofen gebacken.

Den Inselgeheimnissen auf der Spur:
Schatzsuche am Historischen Hafen, auf Brücken und Schiffen für die ganze Familie. Verschiedene Aufgaben müssen mit vereinten Kräften gelöst werden, dabei entdecken die TeilnehmerInnen Spuren der Berliner Geschichte und stolpern über Ereignisse, die sich hier zugetragen haben, und die viele BerlinerInnen nicht mehr wissen...

... und für die Jüngeren:

Geheimnisvoller Parcours im Garten des KREATIVHAUSes.

 Alternative Angebote bei Regen!

 

VallesantaCorde im KREATIVHAUS

 
Als Highlight des Abends begrüßen wir am 18. März die Band VallesantaCorde bei uns zu Gast. Mit einer Mischung aus Balkangrooves, Klezmer, Tango und Afrikarhythmen sorgen sie ab 18 Uhr für einen unvergesslichen Musikabend! 

Das Quartett feiert Folklore-Musik und nimmt dabei seinem Publikum den Atem. Sie entführen die ZuschauerInnen auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Musikrichtungen. Die Band kombiniert das Feuer der Balkanmusik mit dem Stolz und der Sehnsucht des Tango, die Spielfreude des Klezmer mit der Leichtigkeit des Swing. Die vor Lebensfreude übersprudelnden Melodien und energiegeladenen Rhythmen gehen dem Publikum sofort ins Blut und ziehen es so in ihren Bann.

Ein Muss für alle Musikliebhaber!

Karten für VallesantaCorde können Sie unter  23 80 91-30  oder per E-Mail bestellen!

 

SICHER ist SICHER Überraschendes zum Thema Straßenverkehr

SICHER ist SICHER
Überraschendes zum Thema Straßenverkehr
Ausstellung vom 05. bis 12. Dezember 2011 • Mo. - Fr. | 10-16 Uhr
Walther-Rathenau-Saal • Rathaus Wedding • Müllerstraße 146/147 • 13353 Berlin

Anliegen des Projektes
Mit zunehmendem Alter lassen Fähigkeiten nach, die für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr (z.B. beim Steuern eines Fahrzeuges), aber auch als FußgängerIn wichtig sind.
Das Problem wird in zunehmendem Maße erkannt und diskutiert. Eine Sensibilisierung der betroffenen Zielgruppe ist dringend notwendig.
Gleichzeitig sehen wir uns bei älteren Menschen selbstbewussten Individuen gegenüber, die ihr Leben aktiv gelebt haben und weiter selbstbestimmt gestalten möchten.
Sie möchten nicht belehrt oder umerzogen, vor allem aber nicht entmündigt und „aus dem Verkehr gezogen“ werden.

Ausstellung
Die Infrastruktur des KREATIVHAUSes ermöglichte es, dass von Anfang an alle Altersgruppen an der Entstehung, Ausgestaltung und Durchführung des Projektes beteiligt wurden. So ist es dem Arbeitskreis gelungen, unter Beteiligung von „Jung und Alt“ aus Ideen, Erfahrungen und lebendigen Diskussionen ein intergeneratives Konzept umzusetzen.
Die aktiven Älteren stellten mit jüngeren Menschen für die Ausstellung z.B. Videoclips, Hörbeiträge und Animationen her.
Die Ausstellung wird in Bezirksämtern, Senioreneinrichtungen, Gemeindezentren und überall dort, wo SeniorInnen sind, gezeigt werden. Sie ist ein Angebot zur Information, zum Staunen, Gestalten oder einfach nur Verweilen und mobil einsetzbar. Um mit verschiedenen räumlichen Gegebenheiten umgehen zu können, ist sie modular konzipiert.

Programm
5. Dezember 10-10:15 Uhr

Ausstellungeröffnung durch Stefan von Dassel, Stadtrat für Soziales und Bürgerdienste • Bezirksamt Mitte von Berlin und Angela Gärtner, Geschäftsführerin KREATIVHAUS e.V.
„Musikalisches Einrad-Intermezzo“

8. Dezember 10-16 Uhr
„Blue Box - Medienzauber“
Meinungen und Fragen werden auf Video aufgezeichnet und später in eine andere Kulisse transportiert

12. Dezember 10-16 Uhr
mit der Landesverkehrswacht Berlin e.V. : Sehtest • Reaktionstest • Rauschbrillenparcours

5. - 12 Dezember 10-16 Uhr (Mo. - Fr.)
„Rot oder Grün“ eine interaktive Verkehrsinsel für die kleinen Gäste
Erfahrungen sammeln mit dem Alterssimulationsanzug „Klaus-Maria“

Kooperationspartner
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. (ADFC) • Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) • Fuss e.V. • Landesverkehrswacht Berlin e.V. • Peter Ebeling, VW-Veteranen • Polizei Berlin, Verkehrssicherheitsberatung • Stiftung Deutsches Technik Museum Berlin • Verkehrsclub Deutschland (VCD Nordost)

Erlesener Hernst: IRIS WOLFERMAN

Wenn die Tage kürzer und trüber werden, das Strahlen der Sonne seltener erscheint und der Wind das Laub vor sich her treibt, werden wir im KREATIVHAUS in heimeliger, Atmosphäre KINDER- UND JUGENDGESCHICHTEN erlesen.

Lese-Früchte ernten wir im KREATIVHAUS während unserer KEKS-Nachmittage, deren Türen sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr für Familien geöffnet sind.

Im zweiten Teil unserer Reihe begegnet uns am 30.10. 2011 um 15.30 Uhr die Illustratorin Iris Wolfermann
Illustration von Kinderbücher nach einer Weltreise. Künstlerische Mitarbeiterin UDK Berlin, lebt mit Mann, Tochter und Kater in Berlin.
Auszeichnungen: •2002, Schrägspur Festival: Glocke für „beste Nachvertonung“ der Videoarbeit „office“ •Meisterschülerin Bildende Kunst bei Prof. Christiane Möbus •Studienaufenthalt am Central St. Martins College of Art & Design in London •Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Arbeitstechniken: Computer: Grafiktablett, Acryl, Tuschezeichnungen, Farbstift, Collagen, Computerkolorierung, Aquarell, Graphit, Kohle, Kreide. Umfangreiche Veröffentlichungsliste Kinder und Jugendbücher, Schulbücher, Lernsoftware, Zeitschriften, Zeitungen

SICHTEN XIII

multi – inter – trans kulturell
Theaterpädagogik und gesellschaftliche Vielheit

Theaterpädagogisches Fachforum SICHTEN XIII 2011 in Berlin
am 04. und 05. November 2011

In unserer modernen Einwanderungsgesellschaft ist besonders für Menschen, die in den verschiedenen pädagogischen Praxisfeldern arbeiten, das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund zu einer tagtäglichen Aufgabe geworden. Eine fruchtbare Art der Auseinandersetzung mit Interkulturalität stellt die theaterpädagogische Arbeit dar. Denn das Theaterspielen lässt Freiräume für eine fantasievolle und kreative Auseinandersetzung mit Lebenswirklichkeiten entstehen. Kulturelle und soziale Grenzen verwischen - Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Hintergründen gehen beim Theaterspiel in einen hoch partizipativen künstlerischen Prozess ein. Theater trennt nicht zwischen „wir“ und „ihnen“ – sondern entsteht nur in der Gemeinsamkeit.

Im Rahmen des diesjährigen Theaterpädagogischen Fachforums SICHTEN XIII können pädagogische Fachkräfte, theaterpädagogisch Interessierte und MultiplikatorInnen aus den Bereichen der schulischen und außerschulischen kulturellen Kinder- und Jugendbildung erfahren, welche Wirkung das Theaterspielen als Kunst und Methode der interkulturellen Bildung zu entfalten in der Lage ist. Durch wissenschaftlichen Vorträgen, Best Practice-Beispiele, Gesprächsrunden und einer Fülle von Workshops erhalten die TeilnehmerInnen Anleitung und Unterstützung für ihre praktische Tätigkeit in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

ERLESENER HERBST!

Wenn die Tage kürzer und trüber werden, das Strahlen der Sonne seltener erscheint und der Wind das Laub vor sich her treibt, werden wir im KREATIVHAUS in heimeliger, Atmosphäre KINDER- UND JUGENDGESCHICHTEN erlesen.

Lese-Früchte ernten wir im KREATIVHAUS während unserer KEKS-Nachmittage, deren Türen sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr für Familien geöffnet sind.

Eröffnet wird die Reihe am So, 16.10.2011 um 15.30 Uhr von der Kinder- und Jugendbuchautorin CLAUDIA KÜHN.

Im zweiten Teil unserer Reihe begegnet uns am 30.10. 2011 um 15.30 Uhr die Illustratorin Iris Wolfermann
Illustration von Kinderbücher nach einer Weltreise. Künstlerische Mitarbeiterin UDK Berlin, lebt mit Mann, Tochter und Kater in Berlin.
Auszeichnungen:
•2002, Schrägspur Festival: Glocke für „beste Nachvertonung“ der Videoarbeit „office“
•Meisterschülerin Bildende Kunst bei Prof. Christiane Möbus
•Studienaufenthalt am Central St. Martins College of Art & Design in London
•Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Arbeitstechniken: Computer: Grafiktablett, Acryl, Tuschezeichnungen, Farbstift, Collagen, Computerkolorierung, Aquarell, Graphit, Kohle, Kreide. Umfangreiche Veröffentlichungsliste Kinder und Jugendbücher, Schulbücher, Lernsoftware, Zeitschriften, Zeitungen

SICHER IST SICHER

Überraschendes zum Thema Straßenverkehr
Ausstellung vom 19. - 21. Oktober 2011

Sicherheit im Straßenverkehr –  das gibt es doch gar nicht mehr!

Wir laden Sie herzlich ein, vom 19. - 21.10.2011 an der Eröffnung oder an einem der Aktionstage unserer
multimedialen Wanderausstellung zum Thema Verkehrssicherheit teilzunehmen.

Wir zeigen Ihnen Fotostories, Videoclips, Hörbeiträgen, Animationen und praktischen Tipps (nicht nur) für SeniorInnen.

Die Ausstellung entstand innerhalb des Projektes „ZEBRAmobil 55plus“. Von Alt und Jung entwickelt, enthält sie Blitzlichter und Ergebnisse eines gemeinsamen Prozesses. Wir präsentieren sie im Zusammenhang und als Abschluss eines Fachtages „Sicher mobil im Alter“ des VCD Nordost (19.10.2011).

Eröffnungs- und Aktionstage
Rund um die Ausstellung gibt es ein Begleitprogramm mit täglichen Highlights u.a. am:
19.Oktober
13:30 bis 17:30 Uhr
- offizieller Start mit Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke
- eine Modenschau mit verkehrssicherer und trotzdem tragbarer Kleidung
- Sketche der Theatergruppe „Reifen InsulanerInnen“ etc.

20. Oktober
10:00 bis 13:30 und 14:30 bis 17:30 Uhr
- Ausstellung

13:30 bis 14:30 Uhr
„Partner oder Gegner – Stecken wir als VerkehrsteilnehmerInnen in festgefahrenen Rollen?“
Moderation:
Andreas Keßler (Autopapst, Motorjournalist und Verkehrsexperte)
Ehrengäste im Dialog mit dem Publikum
- Antje Olzmann, Motorsportlerin (Auto-Mobil Berlin e.V.)
- Bernd Zanke, Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V.
- Delegierte von Seniorenvertretungen

21. Oktober
10:00 bis 17:30 Uhr
- Ausstellung mit Hör- und Sehtests durch die Landesverkehrswacht
„Klaus Maria“ - Alterssimulationsanzug

Mitmachaktionen in den Herbstferien: Bei Apfel droht Gefahr!

Bei Apfel droht Gefahr - Geschichten rund um die süße Frucht

Flyer HerbstferienUm den Apfel ranken sich schon von Beginn der Menschheitsgeschichte viel Legenden, Sagen und Märchen. Darin wurde das Obst oft zum "Zankapfel" oder löste Dramen aus.

Drei Szenen aus Erzählungen, in denen der Apfel eine entscheidende Rolle spielt, bilden den Ausgangspunkt für unsere Mitmachaktionen rund um das gesunde Kernobst.

Aufführungstermine:
04. bis 07, Oktober und 11. bis 14. Oktober 2011
jeweils von 10 bis 12:30
Uhr

ab 5 Jahre / 4,- Euro pro Person incl. Mini-Gebäck

UM VORANMELDUNG WIRD GEBETEN!

Lesungen auf der Insel: In roten Schuhen mit Heidi Knake-Werner

Lesungen auf der Insel

So umfangreich unser Programm auch ist - etwas kam bis jetzt ein wenig zu kurz: Literatur. Um das zu ändern, gibt es ab August in Ihrem KREATIVHAUS eine neue Veranstaltungsreihe. Jeweils ein(e) Autor(in) wird aus seinem/ ihrem Werk lesen und für Fragen und Gespräche offen sein. Ob Romane, Kurzgeschichten, Gedichte oder Sachbücher - die Literatur und ihre SchöpferInnen haben ab sofort einen festen Platz in unserem Kalender...und wenn Sie möchten auch in Ihrem!

Los geht es am 18.10. um 18.00 Uhr mit Heidi Knake-Werner und ihrem Buch „In roten Schuhen“

 

Märchen und Geschichten

Märchentage @ KREATIVHAUS

Nina Madlen Korn

 

Weitere Angebote zu den Berliner Märchentagen: Märchen meets Trickfilm | Geheimnis eines indianischen Sommers

Nina Madlen Korn gehört zu Deutschland vielseitigesten Erzählerinnen.Nina M. Korn gehört zu Deutschlands vielseitigsten und bekanntesten Erzählerinnen.
Sie erzählt für Kinder und Erwachsene seit 50 Jahren Märchen und Geschichten, Sagen und Mythen aus aller Welt.

Seit vielen Jahren ist sie dem KREATIVHAUS als Freundin und Dozentin verbunden.

Im Rahmen der 22. Berliner Märchentage erzählt Nina M. Korn im KREATIVHAUS Märchen und Geschichten.

 Do 10. 11. | 8:30 - 9:45 | 2. Kl
Wie die Indianergroßmutter den Hunger bannte
Do 10. 11. | 10:30 - 11:45 | 4. Kl
Die mutige Häuptlingstochter

Di 15. 11. | 8:30 - 9:45 | 2. Kl
Von der schlauen Großmutter und 12 wilden Jägern
Di 15. 11. | 10:30 - 11:45 | 5. Kl
Fin McCumhail und der Riese Far Rua

Mi 16. 11. | 8:30 - 9:45 | 1. Kl
Das Königreich der Sperling-Menschen
Mi 16. 11. | 10:30 - 11:45 | 4. Kl
Die Legende vom großen Wasser

Fr 18. 11. | 8:30 - 9:45 | 2. Kl
Kwaku Anansi, der schlaue Spinnenmann
Fr 18. 11. | 10:30 - 11:45 | 5. Kl
Kostbar wie das Salz

Mo 21. 11. | 8:30 - 9:45 | 3. Kl
Aufregende Abenteuer im Zauberland OZ
Mo 21. 11. | 10:30 - 11:45 | 5. Kl
Blauvogel

Mi 23. 11. | 9.00 - 10:00 | 2 - 4. Kl
Das Königreich der Sperling-Menschen
Mi 23. 11. | 10:30 - 11:30| 4 + 5. Kl
Vier Brüder – vier Wünsche und ein Medizinmann

Details zu den Angeboten von Nina M. Korn erfragen Sie bitte unter 030 – 64 49 21 14 zwischen 9.00 – 10.00 Uhr.

Weitere Angebote zu den Berliner Märchentagen: Märchen meets Trickfilm | Geheimnis eines indianischen Sommers

Geheimnis eines indianischen Sommers

Märchentage @ KREATIVHAUS

Theater & Geschichten

Neuengland im Herbst 1960:
Gordon, Christine, Teddy und Vera sind die besten Freunde und bilden den „Club der Verlierer“.
Eines Tages trifft sich die Bande wie so oft zum Kartenspiel in ihrem Clubhaus, als sie erfährt, dass ein kleines Mädchen verschwunden ist.

Sie beschließt, sich auf die Suche zu machen, doch der Weg ist weit, und die Kinder müssen in der Wildnis übernachten.

 Aufführungstermine:
10., 14. - 17. und 21. - 24. Nov 2011
jeweils von 10:00 - 12:30 Uhr

13., 20. und 27. Nov 2011
jeweils von 11:00 bis 13:30 Uhr
und 15:00 - 17:30 Uhr

Theater-Mitmachaktion für kleine Abenteurer ab 5 Jahre
4,- € pro Person

Weitere Angebote zu den Berliner Märchentagen: Märchen meets Trickfilm | Märchen und Geschichten

Medienwerkstatt Dingens: Märchen meets Trickfilm

Märchentage @ KREATIVHAUS

Medienwerkstatt Dingens

Igel der Medienwerkstatt DingensDie Medienwerkstatt DINGENS lädt kleine und große Menschen da­zu ein, einen eigenen Trickfilm zu gestalten und aus Wörtern Bilder zu machen. Ein amerikanisches Märchen vom Schenken und Be­schenktwerden soll Eure Phantasie beflügeln und ein kleines Kunstwerk entstehen lassen. Ich freue mich darauf, mit euch gemeinsam das unbegrenzte Land der Märchen zu entdecken.

Kindergruppen von 8-17 Jahren
am: 10., 15., 17., 22. und 24.11.2011
von: 14:00 - ca. 17:00 Uhr
Dauer: ca. 180 Min
Eintritt: 6,00 € incl. CD
Voranmeldung: erforderlich!

 Erwachsene ab 18 Jahren
am: 11., 18. und 25. 11. 2011
von: 18:00 - ca. 21:00 Uhr
Dauer: ca. 180 Min
Eintritt: 6,00 € incl. CD
Voranmeldung: erforderlich!
Max. 10 TeilnehmerInnen

 

Weitere Angebote zu den Berliner Märchentagen:
Märchen und Geschichten | Geheimnis eines indianischen Sommers

ErzählCafé im September

Logo der regelmäßigen KREATIVHAUS-Veranstaltung: ErzählCafé

ErzählCafé
Samstag, 17.09.2011, 16:00 Uhr

 Dr. Hans Coppi

Hans Coppi jr. wird 1942 im Frauengefängnis Barnimstraße geboren. Da sind seine Eltern als Mitglieder der NS-Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“ schon längst verhaftet. Nach ihrer Hinrichtung in Plötzensee wächst er mit seinen Großeltern in einer Kleingartenkolonie in Tegel auf.

Am 5. August wurden am Todestag von Hilde Coppi zum Gedenken an sie und ihren Mann Hans Coppi in der Kleingartenkolonie, in der die Familie seit 1933 wohnte, sogenannte Stolpersteine verlegt.

Der Bildhauer Gunter Demnig stanzt auf zehn mal zehn großen Messingplatten, die sich auf den Steinen befinden, die Lebensdaten von Menschen ein, die von den Nazis aus rassischen, politischen oder anderen Gründen verfolgt, ermordet oder in den Freitod getrieben wurden.

Dr. Hans Coppi wird im ErzählCafé vom Stand der historischen Recherche und seiner eigenen Biografie und Erinnerungs- und Gedenkarbeit berichten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ErzählCafé | Samstag, 17.09.2011 | 16:00 Uhr | 2,- Euro

 

 

Das BEWEGTE THEATER: PANTA RHEI – Alles fließt!

Das BEWEGTE THEATER: PANTA RHEIPANTA RHEI – Alles fließt!

Aus Tanz- und Bewegungsimprovisationen - umhüllt von elastischem Tuch - entstand eine spannungsvolle und zugleich berauschende, unterhaltsame Inszenierung.

Metamorphosen und verspielte Bildszenen, ergänzt von fließenden Videoprojektionen, laden das Publikum ein zu fantasievollem Träumen und entspannendem Zuschauen.

Premiere am 26. August 2011
20.00 Uhr in der Probebühne des KREATIVHAUSes

Weitere Aufführungen:
16./ 17. September 2011
jeweils 20.00 Uhr ebenda

Eintritt: 6,00 Euro / erm. 4,00 Euro

Es spielen:
Anne Kabisch
Anita Vlad
Heidi Forst
Heidrun Schug
Reiner Bidschun

Leitung: Irina Kowallik
 

Inhalt abgleichen