ART ECO – Die Baumhaus-Akademie

Das Projekt richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem Ziel, Freiräume im Stadtviertel zu entdecken und für einen kleinen Zeitraum mit spontanen künstlerischen Aktionen zu erobern. Gemeinsam mit der Künstlerin Katharina Lüdicke und der Kunsthistorikerin Krisztina Csörgei stoßen die TeilnehmerInnen auf bedeutungsvolle Spuren und Details im Heinrich-Heine-Viertel und auf der Fischerinsel, die dem flüchtigen Blick entgehen und bauen aus gefundenen Dingen und Materialien kleine und manchmal auch größere Objekte an geheimnisvollen Orten. So soll im Mai und Juni auch ein Baumhaus im Garten des KREATIVHAUSes entstehen – nach den Plänen eines Architekten, die von den Zeichnungen und Modellen der Kinder inspiriert sind.

Wir suchen für die Kiezerkundungen und die Erforschung von Fundsachen und „überflüssigen“ Objekten Menschen aus dem Kiez – bevorzugt SeniorInnen –, die über ihre eigenen Vorstellungen und Erfahrungen mit dem Stadtviertel erzählen und einen Gegenstand mitbringen, dessen Bedeutung sich mit der Zeit verändert hat. Gerne würden wir uns auch ein altes (Kunst-)Handwerk zeigen lassen. Für den Bau des Baumhauses suchen wir schnellst möglich Freiwillige, die mit anpacken, sägen und schrauben !
 
Falls Sie Interesse an unserem Projekt haben, sprechen Sie mit Krisztina Csörgei
 
Tel.: (030) 23 80 91-49
 
Das Projekt läuft von März 2012 bis Februar 2013 und wird gefördert durch den Fonds Soziokultur, den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, die Stiftung Pfefferwerk sowie die Stiftung Naturschutz Berlin.
 
Kooperationspartner im Rahmen des Projektes sind die City-Grundschule, die Weiterführenden Evangelische Schule Berlin-Zentrum sowie Künstler von Pony Pedro.

  

            

Kompakt-Info