Das KREATIVHAUS - ein Mehrgenerationenhaus

MGH und KindWir als Mehrgenerationenhaus

Das KREATIVHAUS auf der Fischerinsel ist eines von derzeit neun Mehrgenerationenhäusern in Berlin.

Das Bundesfamilienministerium hat uns bereits  im Jahr 2007 zum Mehrgenerationenhaus ernannt.

Es würdigte mit dieser Entscheidung nicht nur das Konzept, das Berlins Theaterpädagogisches Zentrum vorlegte, sondern auch unsere in der Vergangenheit geleistete Arbeit.

Schon seit dem Umzug 2001 auf die Fischerinsel fungierte das KREATIVHAUS nicht nur für die Menschen des Kiezes als Kultur- und Begegnungsstätte, deren Angebote von Sprach-, Sport- und Kreativkursen über Internet-/Computerschulungen und weitere Dienstleistungen bis hin zu unterschiedlichen Unterhaltungsangeboten für Jung und Alt reichen.

Wir freuen uns sehr, in unseren Mehrgenerationshaus-Patinnen und -Paten engagierte, sympathische, aktive und offene Prominente aus verschiedensten Gesellschafts-Bereichen gewonnen zu haben, die den Gedanken des generationenübergreifenden Miteinanders unterstützen.

Was ist ein Mehrgenerationenhaus?

Für Menschen verschiedenen Lebenalters bietet ein Mehrgenerationenhaus Raum, sich ungezwungen zu begegnen und gegenseitig von den jeweiligen Kompetenzen der anderen zu profitieren.
Es ist ein offener Ort, an dem der Austausch von Jung und Alt und die Unterstützung von Familien neu gelebt wird.

In einem Mehrgenerationenhaus arbeiten freiwillig Engagierte und professionelle Kräfte auf gleicher Augenhöhe zusammen.
Es vernetzt Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen vor Ort und wird so zu
einer lokalen Drehscheibe.
So entsteht ein generationenübergreifendes Netzwerk, in das sich jede und jeder mit den persönlichen Fähigkeiten einbringen kann.

Was bieten Mehrgenerationenhäuser?

Ein Mehrgenerationenhaus (MGH) geht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Generationen und auf den Bedarf vor Ort ein.
Seniorinnen und Senioren können hier neue Aufgaben finden oder sich in Computer- und Internetnutzung schulen lassen.
In einem Mehrgenerationenhaus werden aber auch Kinder früh gefördert und Menschen für den Einstieg oder Wiedereinstieg in den Beruf qualifiziert; kurz, die Mehrgenerationenhäuser haben das Ziel, „Familie und Beruf wieder besser miteinander zu vereinbaren“.

Kreativhaus-Fest

Mit einem umfangreichen Aktionsprogramm startete die Bundesregierung den Versuch, „private und freiwillige Initiativen mit staatlichen Leistungen“ zu verbinden und dadurch Orte zu schaffen, in denen sich Menschen jedes Lebensalters begegnen, sich miteinander austauschen und dabei ihre unterschiedlichen Potentiale und Erfahrungsschätze nutzen können.

Bis Ende 2008 entstanden unter dem Motto „Starke Leistung für jedes Alter“ in ganz Deutschland bereits über 500 derartige Stützpunkte.